Körperarbeit, erfahrbarer Atem nach Frieda Goralewski & Ilse Middendorf

Claudia Feest / Ende Juni 2018 (9 Stunden) - 29. Juni bis 1. Juli 2018

Die Körperarbeit, die Claudia Feest unterrichtet, beruht zum einen auf der atemgymnastischen Arbeit von Elsa Gindler und Frieda Goralewski und zum anderen auf der atempädagogischen und –therapeutischen Methode von Ilse Middendorf Der Erfahrbare Atem. Durch das Bewusstmachen des Atems und tiefer Entspannung kann eine “neue” stimmige Spannung im Körper aufgebaut werden.

 

Gruppenunterricht: Fr 19-22 h, Sa und So 10-13 h

Einzelbehandlungen zu 60 Minuten

Do Nachmittag, Fr ganzer Tag , Sa und So Nachmittag

 

Anmeldung über Thea Rytz

Workshop Flyer
Feest_sommer_18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 394.7 KB

Vier Abende Authentic Movement: 9.-12. Juli 2018

mit Christine Mauch und Thea Rytz Montag bis Donnerstag jeweils 18 - 21 h

 

Authentic Movement lädt uns ein, dem Erleben im Moment Raum zu geben und mit geschlossenen Augen wertfrei in Bewegung zu kommen. Der achtsame und behutsame Rahmen dieser Praxis unterstützt uns darin, den Ausdruck des Körpers geschehen zu lassen und diese Erfahrung wohlwollend und offen zu erkunden. Das zutiefst menschliche Bedürfnis, gesehen zu werden, kann sich in verantwortungsvoller und wohlwollender Atmosphäre entfalten.

 

Unterstützende Praktiken wie Körperarbeit und Meditation nähren und stützen die Präsenz, stärken die Ausrichtung hin zu Verbundenheit, Weite, Spiel und Integration und wecken kreative Ressourcen.

Flyer - Vier Abende Authentic Movement
Sommerkurs_Authentic_Movement_18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 834.6 KB

Weiterbildung: Achtsame Körperwahrnehmung und Emotionsregulation

August 2017 bis Juni 2018 (65 h) - die Weiterbidlung ist ausgebucht

Wer gerne über neue Jahresweiterbildungen ab 2019 informiert werden möchte, schickt uns bitte eine Mail

Achtsame Körperwahrnehmung hat sich in der klinischen  Praxis als effektives Therapiemodul erwiesen. 

Die Schulung von wertfreier Aufmerksamkeit bezüglich sensorischen Empfindungen, Gefühlen und Gedanken  eröffnet sowohl PatientInnen wie TherapeutInnen innere Flexibilität und Handlungsspielraum.

SAPPM/SGAM & SVDE ASDD Fortbildungsanerkennung

Thea Rytz & Silvia Wiesmann